Elektrizit├Ątswerk, Emden

Stadtarchiv Emden

 

4. Reg., 1082:

Elektrifizierung: Schreiben des kaiserlichen Oberpostdirektors in Oldenburg an die Stadt Emden über Bitte um Berücksichtigung der Telegraphenleitungen bei der Planung von elektrischen Leitungen, Oktober 1882, Gemeinsamer Erlass des preußischen Ministers der öffentlichen Arbeiten und des Innenministers über Schutz der Telegraphenleitungen vor elektrischen Leitungen durch deren Isolierung, März 1886, Werbung für elektrische Beleuchtung, 1890 / 1898, Werbung für Errichtung von Stromkraftwerken, 1894 – 1912, Werbung für elektrischen Straßenbeleuchtungssysteme, Juli 1905, AEG-Zeitung über elektrotechnische Anlagen der AEG, 1910 – 1911, Erlass des preußischen Ministers für Handel und Gewerbe über Ausbau der Überlandzentralen (Kraftwerke) und Regelung des Wettbewerbs bei Anlage der Anschlussleitungen, Februar 1912.

1882 – 1912;

 

4. Reg., 1083:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und  Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 2*: Verhandlungen der Elektrizitätskommission über Anschluss der Stadt Emden an ein im ostfriesischen Moor geplantes zentrales Kraftwerk (Überlandzentrale), Februar 1907 – April 1908, Kritischer Bericht der Deutschen Bergwerkszeitung über Gewinnung elektrischer Energie aus Torf, Februar 1907, Schreiben des Oberbürgermeisters Fürbringer an den Oberingenieur Brunhaber von den Hanseatischen Siemens Schuckert Werken über Bereitschaft der Stadt Emden zur Unterstützung der geplanten Überlandzentrale in Marcardsmoor bei Verknüpfung mit der Anlage einer elektrischen Kleinbahn in Emden, März 1907, Erlass des preußischen Ministers der öffentlichen Arbeiten über Organisation der Aufsicht über die Überlandzentrale und Kleinbahn, Mai 1907, Pressebericht über geplante Überlandzentrale in Marcardsmoor / Voßbarg, 1907 – 1908, Kostenvoranschlag der Hanseatischen Siemens – Schuckert – Werke über Ausbau des Emder Straßenbahnnetzes, 1907, Mitteilung der kgl. Wasserbauinspektion über Energieversorgung der Emder Hafenanlagen aus der Überlandzentrale in Wiesmoor, März 1908, Betrauung des Ingenieurs Hubert Förster, Direktor des Elektrizitätswerkes Mühlheim / Ruhr, mit der Funktion eines Beraters der Stadt Emden in Fragen der Elektrizitätsversorgung, April 1908, Formular der Stadt Emden zur Erfassung anschlusswilliger Stromkunden, Mai 1908, Stadtplan Emden mit Einzeichnung von Leitungsanschlüssen für elektrische Energie, 1908, Gutachten des Ingenieurs Hubert Förster über Versorgung der Stadt Emden mit elektrischer Energie, April 1908, Gutachten des Oberingenieurs Dr. Thorbeck von den Hanseatischen Siemens Schuckert Werken über Versorgung der Stadt Emden mit elektrischer Energie, April 1908, Verhandlungen der Stadt Emden mit den Hanseatischen Siemens Schuckert Werken über Anschluss Emdens an die Überlandzentrale in Wiesmoor, 1908.

* Bd. 1 ist nicht vorhanden

1907 – 1908;

 

4. Reg., 1084:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 3:bedruckter Entwurf eines Vertrages zwischen dem Hanseatischen Siemens Schuckert Werk und der Stadt Emden sowie anderen Kommunen im Versorgungsgebiet der Überlandzentrale Wiesmoor über Belieferung mit elektrischem Strom, 1908, Angebote über Stromzähler, April - Oktober 1908, Rentabilitätsberechnung über Anschluss der Stadt Emden an die Überlandzentrale Wiesmoor, Oktober 1908, Stellungnahme des beratenden Ingenieurs und Direktors des Mülheimer Elerktrizitätswerks, Förster, zum Vertragsangebot des Hanseatischen Siemens Schuckert Werkes, Oktober / Dezember 1908, Kostenanschlag über Anschluss der Stadt Emden an die Überlandzentrale Wiesmoor in der Variante Gleichstrom und der Variante Drehstrom, Oktober 1908, Gutachten des Sachverständigen, Oberingenieur Richard Sturm aus Brandenburg, zum Vertragsangebot des Hanseatischen Siemens Schuckert Werks an die Stadt Emden, Oktober 1908, Entwürfe eines Vertrages zwischen dem Hanseatischen Siemens Schuckert Werk und der Stadt Emden über Belieferung mit elektrischem Strom, November 1908, Gespräche des Oberbürgermeisters Leo Fürbringer als Landtagsabgeordneter mit anderen Kraftwerksbetreibern über Stromlieferungsverträge, Dezember 1908.

1908;

 

4. Reg., 1085:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 4: Gedruckter Entwurf eines Vertrages zwischen dem Hanseatischen Siemens Schuckert Werk und der Stadt Emden über Belieferung mit elektrischem Strom, Dezember1908, Gutachten des beratenden Ingenieurs und Direktors des Mülheimer Elerktrizitätswerks, Förster, zum Vertragsangebot des Hanseatischen Siemens Schuckert Werkes, Dezember 1908, Verhandlungen der Elektrizitätskommission über Anschluss der Stadt Emden an die Überlandzentrale Wiesmoor, Januar 1909 – Juni 1911, Plan der elektrischen Fernleitung von Wiesmoor nach Emden, 1909, Presseberichte über geplante Kraftwerke zur Stromerzeugung in anderen Städten, 1909, Vertrag zwischen dem Hanseatischen Siemens Schuckert Werk und der Stadt Emden  über Belieferung mit elektrischem Strom, Oktober 1909, Gespräch des Oberbürgermeisters Fürbringer mit dem Siemens-Oberingenieur Nielsen über Richtlinien eines Stromlieferungsvertrages und des Anschlusses des Stadt Emden an die Überlandzentrale Wiesmoor, Dezember 1910.

1908 – 1911;

 

4. Reg., 1086:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 5: Angebote von Kraftwerksbaufirmen und Kraftwerksbetreibern über Anlage eines elektrischen Kraftwerks in Emden.

1905 – 1907;

 

4. Reg., 1087:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 6: Beratungstätigkeit des Ingenieurs Dr. Bruno Thierbach zu Verhandlungen zwischen ostfriesischen Städten und dem Hanseatischen Siemens Schuckert Werk wegen Stromlieferungsverträge, April 1908, Angebote verschiedener Ingenieurbüros über Beratung in oder Ausführung von Kraftwerksbauten, Lieferung von Transformatoren, Leitungsmaterial und Stromzähler, 1908, Angebote verschiedener Firmen zum Bau von elektrischen Kleinbahnen, 1908.

1908;

 

4. Reg., 1088:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 7: Angebote verschiedener Ingenieurbüros über Beratung in oder Ausführung von Kraftwerksbauten, Lieferung von Transformatoren, Leitungsmaterial und Stromzähler, Angebote verschiedener Firmen zum Bau von elektrischen Kleinbahnen.

1909 – 1911:

 

4. Reg., 1089:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 8: Anmeldungsformular für die Bereitstellung eines elektrischen Hausanschlusses, 1912, Bedingungen für die Belieferung mit elektrischer Energie, Juli 1912, Meldung über Bedarf an elektrischer Energie von Behörden und Kirchen in Emden, August – Dezember 1912, Ablehnung der Herstellung einer elektrischen Leitung zur Sägemühle am Herrentor wegen zu hoher Leitungsbaukosten und eines erwarteten zu geringen Verbrauchs, April 1913, Ablehnung des Antrags der Seemannsmission auf Anschluss des Seemannsheims an die elektrische Zentrale am Außenhafen (Nesserland), Verwaltung der Kaserne über Anschluss  der Kasernenbauten an das Stromnetz, März 1914.

1912 – 1914;

 

4. Reg., 1090:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 9: Anschluss städtischer Amtsgebäude und Schulen an das Stromleitungsnetz.

1912;

 

4. Reg., 1091:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 10: Rentabilitätsberechnung des Oberingenieurs und Projektberaters Richard Sturm aus Brandenburg bzgl. des Stromleitungsnetzes der Stadt Emden.

1912;

 

4. Reg., 1097:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 11: Antrag der Westfälischen Transport Aktiengesellschaft (WTAG) bei der Stadt Emden auf Genehmigung einer Stromleitung von ihrem Kraftwerk zu ihrem Abnehmer, der Cassenswerft, über städtisches Gebiet, September – November 1905, Angebot der WTAG über Einspeisung von elektrischem Strom aus ihrer Zentrale in ein von der Stadt zu unterhaltenes Leitungsnetz, Februar 1906, Verhandlungen der Kommission für die Beratung der Errichtung eines Elektrizitätswerkes über das Angebot der WTAG, März – Oktober 1906, Antrag des Juweliers Franz Richter auf Genehmigung der Installation elektrischer Lichtleitung in seinem Haus zur Vorbereitung der Elektrifizierung, Juli 1908, Antrag des Juweliers Franz Richter auf Genehmigung des Strombezugs vom Apollo-Lichttheater, Oktober 1910.

1905 – 1911;

 

4. Reg., 1098:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 12. Kostenvoranschlag der AEG für den Bau eines Kraftwerks in Emden, 1906; Schriftwechsel zwischen dem Magistrat der Stadt Emden und der AEG wegen des Angebots zum Bau und Betrieb eines Kraftwerks in Emden, April – Juni 1906 / Juli 1907 – August 1908 / Mai 1911, Verhandlungen der Elektrizitätskommission über das Angebot und die Bedingungen der AEG zum Bau und Betrieb eines Kraftwerks in Emden sowie zum Aufbau und Unterhaltung eines Stromleitungsnetzes, März 1908 / Mai – Juni 1911, Angebot der AEG über Vertrag zum Bau eines Kraftwerks und Betrieb eines Stromnetzes für den Zeitraum von 50 Jahren, 1911, Bescheid der Stadt Emden an die AEG über Ablehnung des Angebotes, Mai 1912.

1906 – 1912;

 

4. Reg., 1099:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 13: Empfehlung des Projektberaters und Oberingenieurs Richard Sturm über zu empfehlende Unternehmen zum Bau und Betrieb eines Stromnetzes, Juni 1912, Angebote verschiedener Firmen über Installationen von Stromleitungen und Anschlüssen, Juni 1912, Verhandlungen der Elektrizitätskommission über Vergabe der Arbeiten, Juli 1912, Beschluss der städtischen Kollegien über Auftragsvergabe an die Hanseatischen Siemens Schuckert Werke, Juli 1912, Verhandlungen zwischen der Stadt Emden und den Hanseatischen Siemens Schuckert Werken über Vertragsabschluss wegen Bau eines Stromleitungsnetzes mit Hausanschlüssen, Juli – September 1912.

1912;

 

4. Reg., 1100:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 14: Zeitungsannoncen zu Stromtarifen, 1908, Angebote von Ingenieuren über Beratertätigkeit bei der Errichtung eines Stromleitungsnetzes, 1911 – 1912, Angebot der Abnahme elektrotechnischer Anlagen durch den Dampfkessel-Überwachungsverein zu Hannover, Februar 1912, Erlass des preußischen Innenministers über Empfehlung und Information über die Tätigkeit des Beratungsvereins "Elektrizität" zu Berlin, Juni 1912, AEG-Broschüre "Die Elektrizität im Hafen- und Wasserbau", 1912, AEG-Zeitung, 1912, Gemeinsamer Erlass der preußischen Minister des Handels und Gewerbe, der Landwirtschaft und des Innenministers über Missbilligung von langfristigen Konzessionen für Stromnetzbetreiber zur Verhinderung eines Wettbewerbs zum Vorteil der Stromkunden, Juli 1912, Agitation für und gegen Überlandzentralen, 1912 – 1915.

1908 – 1916;

 

4. Reg., 1101:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 15: Organisation der elektrischen Energieversorgung des Emder Amtsgerichtsgebäudes, Dezember 1910 - März 1911.

1910 – 1911;

 

4. Reg., 1102:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 16: Erhebung über Interessenten für den Anschluss an das Stromleitungsnetz, 1908 / 1911.

1908 / 1911;

 

4. Reg., 1103:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 17: Konzessionsvertrag mit den Hanseatischen Siemens Schukert Werken über Einrichtung eines Stromleitungsnetzes in Emden und Anschluss an die Überlandzentrale Wiesmoor, Oktober 1907, Gutachten des Ingenieurs und Direktors der Mülheimer Elektrizitätswerke, H. Förster, über Versorgung der Stadt Emden mit elektrischer Energie, 1908, Material: Errichtung und Betrieb von Kraftwerken in anderen Städten, 1911, Druck: Vorschriften für die Herstellung elektrischer Anlagen zum Anschluss an das Leitungsnetz der Stadt Emden, Juli 1912, Stromleitungsnetzplan der Stadt Emden, 1910, Vertragsentwürfe mit Stromnetzbetreibern, 1911 – 1912.

1907 – 1912;

 

4.Reg., 1104:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 18: Beratertätigkeit des Oberingenieurs Richard Sturm aus Brandenburg / Havel über Aufbau eines Kraftwerks und eines elektrischen Stromleitungsnetzes in Emden, August 1908 – November 1911, Gutachten des Oberingenieurs Richard Sturm zu Angeboten und Kostenschätzungen potenzieller Netzbetreiber, Januar 1909.

1908 – 1911;

 

4. Reg., 1105:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 19: Beratertätigkeit des Direktors des Bremer Elektrizitätswerkes, Fritz Süchting, über Aufbau eines Kraftwerks und eines elektrischen Stromleitungsnetzes in Emden, August – Dezember 1911.

1911;

 

4. Reg., 1106:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 20: Verhandlungen der Elektrizitätskommission über Aufbau eines Stromleitungsnetzes, April – Juni 1912, Beratungstätigkeit des Oberingenieurs Richard Sturm beim Aufbau eines Stromleitungsnetzes, April 1912 – April 1913, Verhandlungen mit der Eisenbahnverwaltung wegen Verlegung von Stromleitungen über Bahngelände, Mai 1912, Ausschreibung der Arbeiten zur Einrichtung eines Stromleitungsnetzes, Juni 1912, Beschwerde des J. de Ruyter über zu dicht an seinem Haus angelegte Stromleitung, November 1912, Beschädigung einer Stromleitung durch unautorisierte Arbeiten des Bauunternehmers Conradi, November 1912.

1912 – 1913;

 

4. Reg., 1107:
 

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 21: Verhandlungen der Elektrizitätskommission über Aufbau eines Stromleitungsnetzes, April 1912 – Februar 1913, Verhandlungen der städtischen Kollegien über Aufbau eines Stromleitungsnetzes, Juli – Oktober 1912, Schutz der Telegraphenleitungen vor Störungen durch Starkstromleitungen, August 1912 – Februar  1913, Verzeichnis der elektrischen  Anschlüsse in Emden, 1912 – 1913, Querriss: Verkabelung einer Straße und Anlage von Hochmasten, 1912, Stromleitungsplan der Stadt Emden, 1913.

1912 – 1913;

 

4. Reg., 1108:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 22: Zusammenarbeit zwischen der Stadt Emden und der kgl. Wasserbauverwaltung wegen der Verlegung von Unterwasserkabel im Bereich Eisenbahndock, Falderndelft und Binnenhafen, Durchführung der Kabelverlegung durch die Hanseatischen Siemens Schuckert Werke.

1912;

 

4. Reg., 1109:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 23: Verhandlungen der Stadt Emden mit der Eisenbahnverwaltung wegen Verlegung von Stromleitungen über Bahngelände, Mai 1910 – Febr. 1913, Plan: Stromleitungskabel auf Bahngelände, 1913, Feststellungsklage der Stadt Emden beim Reichsgericht über Frage der Duldung von städtischen Stromleitungen auf Bahngelände durch den Eisenbahnfiskus, 1913 – 1915.

1910 – 1915;

 

4. Reg., 1110:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 24: Verhandlungen der Stadt Emden mit dem kgl. Wasserbauamt über Führung von Stromleitungen über wasserbaufiskalisches Gebiet, Oktober 1912 – Januar 1913, Plan einer Kabeltrasse über wasserbaufiskalisches Gebiet, 1912.

1912 – 1913;

 

4. Reg., 1111:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 25: Rechnung des kgl. Wasserbauamts über Anschluss des städtischen Stromleitungsnetzes an die fiskalische Transformatorenstation im Königspolder, Juni 1912 – Juli 1913.

1912 – 1913;

 

4. Reg., 1112:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 31: Vergabe der Pflastererarbeiten im Gefolge des Aufbaus der Stromleitungsmasten, September – Oktober 1912.

1912;

 

4. Reg., 1113:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 26: Aufbau und Einrichtung von Transformatoren-Stationen durch die Hanseatischen Siemens Schuckert Werke, Juli 1912, Aufbringung der benötigten Finanzmittel für die Trafostationen durch die städtischen Kollegien, August 1912, Verhandlungen der Stadt Emden mit den Hanseatischen Siemens Schukert Werken wegen der Mehrkosten der Trafos, August 1912.

1912;

 

4. Reg., 1114:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 27: Aufbau und Einrichtung des elektrischen Stromleitungsnetzes durch die Hanseatischen Siemens Schuckert Werke, Juli – August 1912, Verhandlungen der Elektrokommission über Einrichtung der Transformationsstationen, Juli – August  1912.

1912;

 

4. Reg., 1115:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 28: Antrag des Gärtners August Rackebrandt auf Erlaubnis der Anbringung eines Hinweises auf seine Gärtnerei  auf der seinen Eingang verdeckenden Trafosäule, November 1912, Verlegung der Trafosäule im Stadtgarten wegen ungünstiger Platzierung, November 1912 – April 1913.

1912 – 1913;

 

4. Reg., 1116:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 29: Verhandlungen der Elektrokommission wegen Aufbau der Masten für die oberirdischen Stromleitungen, Oktober 1912.

1912;

 

4. Reg., 1117:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 30: Verhandlungen der Elektrokommission wegen Aufbau der Masten für die oberirdischen Stromleitungen, August 1912, Schreiben der Hanseatischen Siemens Schuckert Werke über Unmöglichkeit der Beschaffung der im Auftrag vorgegebenen Mannensmannrohrmasten, Juli 1912.

1912;

 

4. Reg., 1118:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 32: Beschwerde des Stadtbauführers Schultz über mangelhafte Aushebung der Kabelgrube durch den Bauunternehmer Neemann, September 1912, Anzeige über Verkehrsgefährdung durch einen bei den Leitungsverlegungsarbeiten zu Tage geforderten Sandsteinblock, Oktober 1912.

1912;

 

4. Reg., 1119:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 33: Beschwerden verschiedener Grund- und Hausbesitzer gegen die Beeinträchtigung ihres Besitzes durch elektrische Stromleitungen.

1913;

 

4. Reg., 1120:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 34: Stromleitungspläne, 1912, Nachrichten über Gerichtsverfahren und Publikationen zur Kostenträgerschaft bei besonderen Maßnahmen zum Schutz der Telegraphenleitungen vor Stromleitungen , 1912 – 1914, Verhandlungen der Elektrizitätskommission wegen Kostenträgerschaft bei besonderen Maßnahmen zum Schutz der Telegraphenleitungen vor Stromleitungen, März 1913, Vermerk des Oberbürgermeisters Dr. Mützelburg über Vorgehensweise gegen das Telegraphenamt in der Frage der Kostenträgerschaft für den Schutz der Telegraphenleitungen, November 1913, Schreiben des Telegrafenamts an die Stadt Emden über Verweigerung einer Kostenmitträgerschaft für Schutzmaßnahmen für die Telegraphenleitungen, Februar 1914, Antrag der Stadt Emden beim Regierungspräsidenten in Aurich auf Festsetzung der Entschädigung für von der Stadt vorgenommene Schutzmaßnahmen für die Telegraphenleitung, Dezember 1914 – Juni 1915.

1912 – 1915;

 

4. Reg., 1121:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 35: Beratertätigkeit des Oberingenieurs Richard Sturm wegen Angeboten zu Stromtarifen und Aufbau eines Stromleitungsnetzes, Dezember 1911 – August 1912, Angebot des Oberingenieurs Richard Sturm über Konzept für ein Stromnetz in Emden und über Beratung bei der Durchführung der Arbeiten, Februar – März 1912, Verhandlungen der städtischen Kollegien über Bewertung der Leistung des Oberingenieurs Sturm sowie Bestellung des Emil Panthöfer zum Elektrotechniker im Dienst der Stadt Emden, August 1912, Krankheitsvertretung des Oberingenieurs R. Sturm durch den Zivilingenieur Paul Peltzer, September – Dezember 1912, Zeugnis für den Oberingenieur Richard Sturm, Februar 1913.

1912 – 1913;

 

4. Reg., 1122:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 36: Anschaffung und Installierung von Stromzählern in an das Stromnetz angeschlossene Emder Häuser, Februar 1912, Angebote verschiedener Firmen über Stromzähler.

1912;

 

4. Reg., 1123:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 37: Verhandlungen der Elektrizitätskommission über Aufbau eines Stromleitungsnetzes und der Anschlüsse sowie des dazu erforderlichen technischen Materials, April – August 1912, Konzept der Bedingungen für die Lieferung von elektrischem Strom aus dem Leitungsnetz der Stadt Emden, April – Juli 1912, Protest der Emder Geschäftsleute und Gewerbetreibenden gegen hohe Strompreise, Juli – August 1912, Schutz der Telegraphenleitung durch geerdete Nullleiter in Stromleitungen, September – Oktober 1912.

1912;

 

4. Reg., 1124:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 38: Anträge auf Ermäßigung der Strompreise für Gewerbetreibende und Schlachthof.

1914 – 1915;

 

4. Reg., 1125:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 39: Angebote über Leistungen zur Herstellung eines elektrischen Stromleitungsnetzes in Emden, 1912, Kostenanschlag der Hanseatischen Siemens Schuckert Werke über Aufbau eines Stromleitungsnetzes, 1912, Verhandlungen der Elektrizitätskommission und der städtischen Kollegien über Vergabe der Arbeiten zur Herstellung eines Stromleitungsnetzes, Juli – August 1912,  Vertrag mit den Hanseatischen Siemens Schuckert Werken über Aufbau eines Stromleitungsnetzes, Juli – August 1912.

1912;

 

4. Reg., 1126:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 40: Verhandlungen der Stadt Emden mit den Hanseatischen Siemens Schuckert Werken über Ermittlung der Kupferpreise zur Feststellung der Kosten des Stromleitungsbaus, Juli – August 1912.

1912;

 

4. Reg., 1127:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 41: Verhandlungen der Hanseatischen Siemens Schuckert Werke mit der Stadt Emden über Verschiebung der Lieferfristen wegen Schwierigkeiten bei der Materialbeschaffung und nicht vorhersehbare Änderungen der Kabeltrasse, August – September 1912.

1912;

 

4. Reg., 1128:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 42: Verhandlungen der Stadt Emden mit den Hanseatischen Siemens Schuckert Werken über Erstellung der Hausanschlüsse an das Stromleitungsnetz, April – Mai 1913, Verhandlungen der Stadt Emden mit den Hanseatischen Siemens Schuckert Werken über Rückkauf von unverbrauchten Kupferkabeln, April 1913.

1913;

 

4. Reg, 1129:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 43: Verhandlungen der städtischen Kollegien über Organisation der Herstellung der Hausanschlüsse an das Stromleitungsnetz, Juli – August 1912, Kostenvoranschlag der Hanseatischen Siemens Schuckert Werke, Juli 1912, Prüfung der Angebote zur Herstellung der Hausanschlüsse durch den Projektberater, Oberingenieur Richard Sturm, Juli 1912.

1912;

 

4. Reg., 1130:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 44: Beschwerde des Verbands der Elektrotechnischen Installationsfirmen beim Regierungspräsidenten in Aurich gegen den Ausschluss freier Installateure bei der Erstellung der elektrischen Hausanschlüsse in Emden durch Exklusivvertrag mit den Hanseatischen Siemens Schuckert Werken, Februar – Mai 1909, Verhandlungen der Elektrizitätskommission über Zulassung freier Elektroinstallateure zur Erstellung der elektrischen Hausanschlüsse, August – September 1912, Anträge verschiedener Elektroinstallateure auf Zulassung zur Einrichtung elektrischer Hausanschlüsse, Juli1912 – Juni 1914, Auszahlung der zur Zulassung erhobenen Kaution des insolventen Elektroinstallateurs E. Fokuhl an seinem Konkursverwalter, Juli 1914 – Juli 1915.

1914 – 1915;

 

4. Reg., 1131:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 45: Ernennung des Senators Thiele zum Mitglied der Elektrizitätskommission, Oktober 1911, Betrauung der Elektrizitätskommission mit der Organisation und Überwachung der Anlage eines Stromnetzes in Emden, August 1912.

1911 – 1912;

 

4. Reg., 1132:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 46: Einstellung eines Elektromonteurs- oder Technikers zur Überwachung der Erstellung der elektrischen Hausanschlüsse, Juni – August 1912, Bewerbung des Ernst Panthöfer um die Stelle eines Elektrotechnikers, Juli – August 1912, Unfallversicherung des Elektrotechnikers Ernst Panthöfer, Januar 1913.

1912 – 1913;

 

4. Reg., 1133:

Anlage eines Elektrizitätswerkes und Aufbau eines elektrischen Leitungsnetzes, Bd. 47: Bekanntmachungen zur Planung eines Kraftwerks, Errichtung des Stromnetzes Informationen für Anschlusswillige und Stromtarife.

1912 – 1913.

 

 

 

 

 

 

 


Emden
1882 - 1915

Dit project wordt mede mogelijk gemaakt door

Meer