Hohenzollernhütte Roer, König & Co. AG, Emden (1)

FS-4365-20_0000_Bau HHZH.jpg FS-4365-2_Hohenzollernütte1.jpg

Aufnahmen vom Bau der Hohenzollernhütte in Emden (um 1908).

(Fotos: Osfriesisches Landesmuseum, Emden)

 

Stadtarchiv Emden

4. Reg., Nr. 895:

Kanalisation des Königspolders und der Petkumer Landstraße, Bd. 2, enthält u.a.: Beschwerde der Leitung der Hohenzollernhütte über Geruchsbelästigung durch den Abwasser führenden Graben an der Petkumer Landstraße und dadurch verursachte Gesundheitsgefährdung für ihre Arbeiter auf dem Weg zur Schicht von 1910

1910;

4. Reg., Nr. 1023:

Beleuchtung der Borssumer Landstraße, enthält u.a.: Antrag der Hohenzollernhütte auf Anlage der Straßenbeleuchtung an der Borssumer Landstraße zum Schutz ihrer Arbeiter auf dem Arbeitsweg, 1907.

1900 - 1907;

4. Reg., Nr. 1901:

Geschäftsberichte verschiedener Emder Firmen, enthält u.a.: Jahresbericht der Hohenzollernhütte von 1915.

1911 - 1918;

4. Reg., Nr. 2105:

Handakte Fürbringer, Handels- und Schifffahrtsfragen, enthält u.a.: Dokumente zu einzelnen Firmen, u.a. Hohenzollernhütte.

1905 - 1912;

4. Reg., Nr. 2174:

Genehmigung zur Errichtung und zur Veränderung gewerblicher Anlagen, Bd. 13, Antrag der Hohenzollernhütte AG auf Genehmigung des Einbaus eines Dampfkessels in einen Drehkran.

1907;

4. Reg., Nr. 2360:

Anlage eines Hochofenwerkes, Bd. 1:  Korrespondenz des Oberbürgermeisters Fürbringer mit dem Senator und Kommerzienrat Metger über Plan zur Ansiedlung eines Hochofenwerkes im Emder Hafengebiet, März 1905, Verhandlungen des Oberbürgermeisters mit verschiedenen Firmen und Verbandsrepräsentanten wegen Ansiedlung eines Hochofenwerkes, März - August 1905, Korrespondenz des Oberbürgermeisters mit der Beratungsfirma "Hüttentechnisches Büro" in Berlin über Hochofenwerk in Emden, April 1905 - Februar 1906, Verhandlungen in Emden unter Anwesenheit des wirklichen geheimen Oberregierungsrates Schweckendieck über Veräußerung domänenfiskalischen Landes (Königspolder) zum Bau eines Hochofenwerkes, August 1905, Verschiedene Planzeichnungen des Diplomingenieurs F. Wiegand aus Siegen mit Kostenvoranschlägen zum Hochofenwerk, 1906, Korrespondenz zwischen Oberbürgermeister Fürbringer und Paul G. Roer über Aufbau der Hohenzollernhütte in Emden, März 1906.

1905 - 1906;

4. Reg., Nr. 2361:

Anlage eines Hochofenwerkes, Bd. 2: Angebote verschiedener Firmen zur Lieferung von Material zum Bau eines Hochofenwerkes im Wert von 1.000000 Mark, August 1905 - Januar 1908, Zeichnung von Aktien der Hohenzollernhütte auf Anleihebasis durch die Stadt Emden, Januar 1906 - Dezember 1907, Presseberichte über schwierige Kapitalbeschaffung für die Hohenzollernhütte in Emden, Februar - März 1906, Expose: Errichtung eines Hüttenwerkes in Emden unter dem Namen Hohenzollernhütte AG, März 1906, Gründung der Hohenzollernhütte AG, Juni 1906,  Rentabilitätsberechnung für die in Emden geplante Hochofenanlage, 1906, Pfändungsbeschluss des Amtsgerichts Emden gegen das Aktienvermögen des Reeders Paul G. Roer, Vorsitzender der Hohenzollernhütte AG wegen Verbindlichkeiten gegenüber der Roer-Linie, Charlottenburg, über 100.000 Mark, September 1907, Rechtsgutachten des Syndicus Riese über Möglichkeit der Verweigerung einer Auskehrung von 100 im Besitz der Stadt Emdenbefindlichen Aktien der Hohenzollernhütte AG als Honorar für Paul G. Roer für den Aufbau des Werkes, September 1907, Verhandlungen des Magistrats mit dem Roer-Gläubigeranwalt Rudolf Metger wegen Auskehrung von 100 Aktien der Hohenzollernhütte, September 1907 - März 1908, Genehmigungsverfahren zum Bau der Hochofenanlage, Oktober - November 1907, Angebote zum Kauf von Aktien der Hohenzollernhütte, Juli 1908, Streit zwischen Paul G. Roer und dem Magistrat wegen ein Gründungsprämie von 100.000 Mark in Aktien der Hohenzollernhütte, 1906 – 1908, Antrag der Hohenzollernhütte AG beim Regierungspräsidenten in Aurich auf Senkung der Erbpacht auf das von ihr benutzte Betriebsgelände, November 1908 - Juni 1909.

1905 - 1909;

4. Reg., Nr. 2362:

Anlage eines Hochofenwerkes, Bd. 3: Einsetzung einer städtischen Kommission zur Verhandlung des Gesuches der Hohenzollernhütte AG um kaufweise Überlassung ihres in Erbpacht genutzten Betriebsgeländes, November 1910, Korrespondenz zwischen dem Oberbürgermeister Fürbringer und dem Anwalt der Hohenzollernhütte, Dr. Küstermann, wegen Absicht der Hohenzollernhütte zum Kauf ihres Betriebsgeländes, November 1910 - April 1911, Schreiben des Magistrats an den Unterstaatssekretär des Ministeriums der öffentlichen Arbeiten über Befürwortung des Verkaufs des in Erbpacht genutzten Betriebsgeländes durch die Hohenzollernhütte wegen Notwendigkeit einer florierenden Industrie in Emden, April 1911, Bericht der "Kölnischen Zeitung" über Hauptversammlung der Aktionäre der Hohenzollernhütte über Erklärung zur Ermäßigung der Erbpacht für das Betriebsgelände und Beschluss der Beschaffung neuer Kapitalmittel, Juli 1911, Schreiben der Hohenzollernhütte über Scheitern des Sanierungskonzeptes durch die Verweigerung der Genehmigung des Baus eines weiteren Hochofens durch das Roheisensyndicat, Juli 1911,  Schreiben der Hohenzollernhütte über Verweigerung größerer Roheisenkontingente für einen weiteren Hochofen durch das Roheisensyndicat, August 1911.

1910 - 1911;

4. Reg., Nr. 2363:

Anlage eines Hochofenwerkes, Bd. 4: Protokoll der Erklärung des Oberbürgermeisters Fürbringer über Nichtbeteiligung an der Gründung der Hohenzollernhütte AG sowie dem Vorgehen der Gläubiger des Paul G. Roer sowie über Nichtvorliegen eines Anlasses für die Beleidigungen des Paul G. Roer, Mai 1908, Ermittlungen der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Berlin gegen den Reeder und Eisenhüttendirektor Paul G. Roer wegen Untreue, Juli 1908, Schreiben der Anwälte des Oberbürgermeisters Fürbringer über Vorgehen gegen Paul G. Roer, April 1909,  Übernahme der Prozesskosten durch die Stadtkasse, April 1909,  Ablehnung der Einleitung eines Verfahrens wegen Beleidigung gegen Paul G. Roer durch die Staatsanwaltschaft in Osnabrück wegen nicht vorliegender polizeilicher Meldung des Paul G. Roer in Bentheim, Juli - August 1909, Festsetzung der Prozesskosten für die Klage des Oberbürgermeisters Fürbringer gegen Paul G. Roer wegen Beleidigung, April 1911, Korrespondenz des Magistrats mit seinen Berliner Anwälten Dr. Paul Krause, Dr. Ernst Beer und Dr. Karl Kiesel über Vorgehen im Prozess gegen Paul G. Roer, 1911

1908 - 1911;

4. Reg., Nr. 2369:

Hohenzollernhütte: Anregung des Hüttendirektors König zur Höherlegung von Bahnhof, Bahndamm und Eisenbahndrehkreuz zur Beseitigung der Behinderungen für den Verkehr auf der Pewsumer Straße in Richtung des östlichen Hafens, Juli 1910,  Pfändung von Aktien der Hohenzollernhütte aufgrund eines Pfändungsbeschlusses des Amtsgerichts wegen Schuldforderungen gegen Paul G. Roer als Hauptaktionär der Hütte, August 1909 - Mai 1911, Anspruch des Hüttendirektors König auf 17 Aktien der Hohenzollernhütte, September 1909 - Januar 1910, Anspruch der Ida Wilhelmine Roer, geb. Bach auf 100 Aktien der Hohenzollernhütte, Juli 1910 - Juli 1911.

1910 - 1911;

4. Reg., Nr. 2373:

Industrieansiedlung, Bd. 4: Bildung einer städtischen Kommission zur Förderung der Industrieansiedlung, 1906 – 1907, Verhandlung der Kommission für Förderung industrieller Anlagen am hiesigen Platz über Erwerb weiterer Aktien der Hohenzollernhütte des Paul G. Roer und der Nordseewerke, Mai 1906.

1906 - 1907;

4. Reg., Nr. 2374:

Betriebsgelände für die Hohenzollernhütte AG: Verhandlungen des Beirats für die Hafenerweiterung über Ansiedlung und Betriebsgelände für die Hohenzollernhütte AG, 1906 – 1910, Erbpachtsvertrag zwischen der Hohenzollernhütte AG und der preußischen Staatsregierung über Gelände im Hafengebiet für den Hüttenbetrieb, 1907 / 1910.

1906 - 1910;

4. Reg., Nr. 2375:

Arbeiterentlassung größerer Betriebe, enthält u.a.: Resolution des Gewerkschaftskartells Emden über Aufforderung zur Anbietung von Notstandsarbeiten zur Bekämpfung der durch die Schließung der Nordseewerke und der Hohenzollernhütte entstandenen Arbeitslosigkeit, Dezember 1908 - Februar 1909.

1875 - 1909;

4. Reg., Nr. 2389:

Fabriken: Revisionen und Arbeitsordnungen, enthält u.a.: Arbeitsordnung der Hohenzollernhütte AG, 1907.

1892 - 1910.


Emden
1905 - 1915

Dit project wordt mede mogelijk gemaakt door

Meer