Hotel Zur Sonne, Emden

Stadtarchiv Emden

4. Reg., Nr. 831:

Wanderplätze und Bänke, enthält u.a.: Antrag des Hoteliers Louis Heine, Hotel "Zur Sonne", auf Genehmigung der Höherlegung der "Wanderung" vor dem Hotel wegen Gewinnung einer Fläche für ein Straßencafé, April - Mai 1856.

1874 - 1905 (1854 - 1861);

4. Reg., Nr. 1178:

Beseitigung von Pfählen und Prellsteinen vor dem Hause des Gasthofbesitzers Fritz Meyer (Neuer Markt):  Verfügung der Stadt Emden an den Hotelier Fritz Meyer über Anordnung zur Entfernung einer ungenehmigt  er-richteten Bretterwand bei seinem Hotel wegen Versperrung des Fußweges, Juli – Oktober 1882, Verhandlungen zwischen dem Stadtbaumeister Wiggers und dem Hotelier Meyer wegen Abtretung der "Wanderung" vor seinem Hotel an die Stadt zur Verbreiterung des Fußweges, Januar 1883,  Beschwerde des Hoteliers Fritz Meyer beim preußischen Landdrosten in Aurich gegen die Anordnung der Stadt Emden zur Entfernung seiner Bretterwand (Pfähle), Mai - September 1883, Beschwerde des Wasserbauinspektors H. Dannenberg gegen die Blockade des Fußweges vor dem "Hotel zur Sonne" (Fritz Meyer), Juli 1883.

1882 - 1884;

4. Reg., Nr. 1319:

Brand im Hinterhaus des Hotels "Zur Sonne": Bericht des Stadtbauaufsehers P. Stuur an den Branddirektor, Senator Foget, über Löscheinsatz beim Hotel des Fritz Meyer am Neuen Markt und über entstandene Schäden an den Schläuchen, Februar 1879, Bericht des Polizeisergeanten Wildhagen über Brand im Hinterhaus des Hotels "Zur Sonne", Besitzer: Fritz Meyer, Februar 1879, Feststellung des Versicherungsschadens, Februar 1879, Abwicklung des Versicherungsschadens, März 1879.

1879.


Emden
1856, 1882 - 1884, 1879

Dit project wordt mede mogelijk gemaakt door

Meer