Fa. Börner & Herzberg, Berlin, Projektstandort Emden

Stadtarchiv Emden

4. Reg., 909:

Neues oder Stadtsiel, enthält u.a.: Kostenvoranschlag der Firma Börner & Herzberg über Zuschüttung und Kanalisierung des Oster- und Brauerspiepentiefs, Juli 1907.

1885 – 1907;

 

4. Reg., 948:

Verbesserung der Kanalisation, Bd. 1, enthält u.a.: Technisches Gutachten des Regierungs- und Baurats Reisse über das Kanalisierungsprojekt von Börner & Herzberg, November 1906, Überlassung des Entwurfs eines Kanalisierungsprojekts der Firma Börner & Herzberg an die Wasserbauinspektion, Dezember 1905 – März 1906, Antrag des Magistrats beim Regierungspräsidenten in Aurich auf Genehmigung der Umgestaltung der Kanalisation nach dem Projekt der Firma Börner & Herzberg unter Erlaubnis von Spülklosetts, März 1906 – Juli 1908.

1905 – 1908;

 

4. Reg., 950:

Verbesserung der Kanalisation, Bd. 3, enthält u.a.: Korrespondenz der Stadt Emden mit der Firma Börner & Herzberg wegen Ausbau der Kanalisation, Juni 1908 – Dezember 1911, Kostenvoranschlag der Firma Börner & Herzberg über Ausbau der Emder Kanalisation, März 1908, Gutachten der kgl. Versuchs- und Prüfungsanstalt für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung über Verbesserung der Abwasserentsorgung in Emden und Diskussion der Modifikation durch Börner & Herzberg, Juni 1911, Zeugnis für die Firma Börner & Herzberg, 1909, Honorar für die Firma Börner & Herzberg, 1913.

1896 – 1913;

 

4. Reg. 953:

Herstellung eines Notauslasses zwischen Großer Brückstraße und Bollwerkspiepe, enthält u.a.: Kostenvoranschlag der Firma Börner & Herzberg über Herstellung eines Regenwasserkanals im Bereich des Postamtes zur Vermeidung der Auslösung des Notauslasses wegen Überlastung der Kanalisation durch Regenwasser, November 1907 / April 1908.

1907 – 1908;

 

4. Reg. 955:

Eignung der Ermscher Brunnen als Klärelement der Emder Kanalisation, enthält u.a.:  Gutachten der Firma Börner & Herzberg über Nachteile der Ermscher Brunnen, September / Dezember 1910.

1910 – 1911.


Emden
1905 - 1913

Dit project wordt mede mogelijk gemaakt door

Meer