Eisenbahnen (Voll- und Kleinbahnen, verschiedene Strecken in Ostfriesland) (3)

Bundesarchiv

Bestand: R 2301 Rechnungshof des Deutschen Reiches
Überschrift: Kleinbahnunternehmungen
Bestellsignatur: R 2301/6153
Titel: Kleinbahn Kreis Norden Emden-Pewsum-Greetsiel
Laufzeit: Jan. 1937;

 

Bestand: R 2 Reichsfinanzministerium
Überschrift: Eisenbahnen
Bestellsignatur: R 2/23556
Titel: Emden-Pewsum-Greetsiel
Laufzeit: 1942-1943;

 

Bestand: R 5 Reichsverkehrsministerium
Überschrift: Bahnhöfe in den RBD-Bezirken K - M
Bestellsignatur: R 5/21162
Bandnummer: 1
Enthält/Darin: Enthält nur:
 
Erweiterung der Bahnanlagen in Emden
Laufzeit: 1924-1941.

 

Hauptstaatsarchiv HannoverSonderfindbücher

HA Hann. 133 Acc. 27/81 Nr. 328 bis 331,

HA Nds. 1550 Acc. 28/81 Nr. 78/79,

HA Nds. 500 Acc. 2/73 Nr. 231,

HA Nds. 500 Acc. 87/91 Nr. 9,

HA Nds. 500 Acc. 87/91 Nr. 10/11

Kreisbahn Emden - Pewsum - Greetsiel, enthält u.a.: Betriebsrechnungen, Rechnungsabschlüsse, Geschäftsberichte,  Erneuerungsstock, Planfeststellungen, Grundstückssachen, Bahngrundbuch.

1900 - 1963;

 

Stadtarchiv Emden

4. Reg., Nr. 923:

Durchführung des Stammsiels der Kanalisation durch den Bahnkörper der ostfriesischen Küstenbahn, durch Wasserbauinspektor Germelmann erstellter Plan,
Massenberechnung und Kostenvoranschlag der Durchführung des Stammsiels der Kanalisation durch die Trasse der Küstenbahn, Juli 1885, Verhandlungen der Stadt Emden mit dem kgl. Eisenbahnbetriebsamt Münster-Emden über Durchführung des Projektes, März - November 1886, Verhandlungen der Stadt Emden mit dem kgl. Eisenbahnbetriebsamt
Münster-Emden über Verlegung des Durchlasses wegen Anschluss der Nesserland-Hafenbahn an die Kleinbahn Emden-Pewsum, September 1899 - Februar 1900.

1886 - 1900;

 

4. Reg., 1449:

Gleisanschluss des Emder Hafens: Bericht des Eisenbahnbau-Inspektors Haarbach über Planung des Gleisanschlusses zum Emder Hafen, September 1881, Kosten des Gleisanschlusses, 1881.

1881

4. Reg., 2014:

Eisenbahnen: Verfügungen des preußischen Landdrosten in Aurich zum Eisenbahnwesen, 1881 – 1884, Mitteilungen der Großherzoglichen Eisenbahndirektion (Oldenburg) über Öffnungszeiten der Eisenbahnbrücke in Weener, Mai 1881 – Mai 1884, Beschluss des Magistrats der Stadt Emden über Antrag an die kgl. Eisenbahndirektion in Köln auf Verbesserung der Eisenbahnverbindungen nach Emden, September 1881 – Oktober  1882, Eingabe des Magistrats der Stadt Emden an den preußischen Minister der öffentlichen Arbeiten über Antrag auf auf Weitergewährung eines ermäßigten Frachttarifs für Emder Gemüsebauern, September 1881 – März 1885, Denkschrift des sächsischen Baurats F. Plessner über Anlage landwirtschaftlicher Bahnen, 1882, Verhandlungen zwischen der Ems-Dampfschifffahrts-Gesellschaft "Concordia" und der kgl. Eisenbahndirektion in Köln über Organisation des Reiseverkehrs nach Borkum, April 1884, Reichsgesetzblatt: Bahnpolizei-Reglement für die Eisenbahnen Deutschlands, Dezember 1885.

1881 – 1885;

 

4. Reg., Nr. 2046:

Kleinbahnen, enthält u.a.: Verhandlungen wegen Errichtung einer Kleinbahn Borkum AG, Oktober 1897.

1880 - 1917;

 

4. Reg., Nr. 2050:

Bau einer Vollbahn von Emden nach Norden:  Einladung des Ausschusses für den Bau einer Vollbahn von Emden nach Norden an den Oberbürgermeister Fürbringer zur Mitgliedschaft, Dezember 1895, Verhandlungen des Ausschusses für den Bau einer Vollbahn von Emden nach Norden über Strategien zur Verwirklichung des Projektes, Dezember 1895, Eingabe des Ausschusses für den Bau einer Vollbahn von Emden nach Norden an den Minister der Öffentlichen Arbeiten über Bitte zum Ausbau der ostfriesischen Küstenbahn zu einer Vollbahn, August 1896.

1895 – 1896;

 

4. Reg., Nr. 2059:

Bau eines neuen Personenbahnhofs: Bericht des Magistrats an den Regierungspräsidenten in Aurich über Agitation für den Bau einer Kleinbahn von Emden nach Aurich und Notwendigkeit der Verlegung des Anfangsteils der Küstenbahn in den Osten der Stadt zur Vermeidung der den Binnenhafen versperrenden Eisenbahnbrücke, August 1895, Ablehnung der Verlegung der Küstenbahn durch den Minister der öffentlichen Arbeiten, Mai 1896, Niederschrift des Oberbürgermeisters Fürbringer über Verhandlungen mit der Eisenbahnverwaltung und der Wasserbauverwaltung im Beisein des Geheimen Oberregierungsrats Schweckendieck über Anlage eines Personenbahnhofs im Kaiser-Wilhelm-Polder und der Streckenführung der Eisenbahn im Außenhafen, Juni – Juli 1896, Grunderwerb für den geplanten Bahnhof, Februar 1901, Verhandlungen der städtischen Kollegien über das Bahnhofsprojekt, Februar – April 1901, Presseberichte über Bürgerversammlung wegen geplanter Verlegung des Personenbahnhofs, Februar 1901, Planzeichnung einer Bahnhaltestelle an der Larrelter Straße, Februar 1901, Stellungnahme des Senators T. Dreesmann-Penning zum Projekt eines Personenbahnhofs auf dem Kaiser-Wilhelm-Polder, März 1901, Bescheid der kgl Eisenbahndirektion Münster über Vertagung des Bahnhofsprojekts aus Kostengrunden, Juni 1901, Bürgerbegehren gegen die Verlagerung der Trasse der Küstenbahn nach Osten, 1903 – 1904, Rede des Oberbürgermeisters L. Fürbringer als Landtagsabgeordneter im preußischen Abgeordnetenhaus über Plädierung für eine Verlegung der ostfriesischen Küstenbahn und gegen die Beibehaltung der Eisenbahnbrücke am Binnenhafen, März 1906.

1895 – 1906;

 

4. Reg., Nr. 2063:

Kleinbahn von Emden nach Pewsum, Presseberichte über Kleinbahninitiativen in der Krummhörn, 1895,  Antrag des Fleckensvorstehers von Pewsum, H. W. Lüpkes als
Vorsitzender des Ausschusses zum Bau einer Kleinbahn Pewsum-Emden beim Magistrat auf Förderung des Baus einer Kleinbahn von Emden nach Pewsum, März - Juli 1895, Druckschrift: Verkehrsverhältnisse in der Krummhörn, 1895, Konzept eines Berichtes des Magistrats an den Regierungspräsidenten in Aurich über Notwendigkeit des Baus einer
Kleinbahn von Emden nach Pewsum in Verbindung mit einer Ostverlagerung des Anschlusses von Emden an die Küstenbahn, August 1895, Planfeststellung über die Trasse der geplanten Kleinbahn von Emden nach Pewsum, Februar 1898 - März 1899, Kompetenzstreit zwischen dem Magistrat und dem Kreisausschuss des Kreises Emden wegen Verpachtung von Land auf dem niedergelegten kleinen Stadtdeich für die Kleinbahn Emden-Pewsum, Februar - Mai 1900.

1895 - 1900; 

 

4. Reg., 2076

Anlegung einer Eisenbahnverladestelle  für Weißkohl im Kaiser-Wilhelm-Polder: Verhandlungen des Magistrats mit der kgl. Eisenbahnbetriebsinspektion Emden über Anlegung einer Eisenbahnverladestelle für Weißkohl im Kaiser-Wilhelm-Polder, März - April 1900, Eingabe Emder Gemüsebauern an die kgl. Eisenbahndirektion über Bitte um Anlegung einer Eisenbahnverladestelle für Weißkohl im Kaiser-Wilhelm-Polder wegen großer abzutransportierender Mengen an Weißkohl während der Erntesaison, April 1900, Verhandlungen des Regierungspräsidenten mit der kgl. Eisenbahndirektion über Anlegung einer Eisenbahnverladestelle für Weißkohl im Kaiser-Wilhelm-Polder, Juni – Juli 1900, Bericht des Stadtbaumeisters Wiggers über Fertigstellung der Verladestelle, August 1900, Planzeichnung der Verladestelle, 1900.

1900;

 

4. Reg., Nr. 2561:

Abtretung städtischer Grundflächen an die Kleinbahn Emden - Pewsum, Verhandlungen des Magistrats mit dem Kreisausschuss des Kreises Emden über Abtretung städtischer Grundflächen am Boltentor an die Kleinbahn Emden -Pewsum, September 1898 - Juli 1900, Katastervermessung der abzutretenden Grundstücke, Juli - August 1899, Eintragung der neuen Besitztitel der abgetretenen Grundstücke in das Grundbuch, Dezember 1900, Reklamierung zuviel gezahlter Pachtgelder für den Grünen Weg durch die Eisenbahnbetriebs-Inspektion Emden, Dezember 1901 - Januar 1902.

1898 - 1902.


Emden
1886 - 1902, 1937, 1941 - 1942 , 1900 - 1948

Dit project wordt mede mogelijk gemaakt door

Meer